Jugendforum

Regelmäßige Veranstaltungen:

Beiträge zur

5. GILCHINGER
Lange Nacht der Kunst und Kultur

 

 

Samstag, 19. September 2021

Aula des Christoph-Probst-Gymnasiums Gilching

 

Christian Wagner

 

18.00 Uhr
 

Frédéric Chopin
 

Nocturne cis-moll, op. post. – KK IVa Nr. 16
   Lento con gran espressione

 

Etude f-moll, op. 10 Nr. 9
   Allegro molto agitato

 

Etude As-Dur, op. 25 Nr. 1
   Allegro sostenuto

 

Etude f-moll, op. 25 Nr. 2
   Presto

 

Etude c-moll, op. 25 Nr. 12
   Allegro molto con fuoco


Prélude Des-Dur, op. 28 Nr. 15 („Regentropfen“)
   Sostenuto

 

Christian Wagner (Klavier)

Geboren im Jahr 1810 in der Nähe von Warschau war Frédéric Chopin ein bedeutender polnischer Komponist des 19. Jahrhunderts. Seine fast ausschließlich für Klavier komponierten Werke reichen von Walzern, Balladen, Préludes und Nocturnes bis hin zu Impromptus und Klavierkonzerten. Chopin, der das Klavier zu einem Instrument ungeahnter Möglichkeiten des Ausdrucks machte, ist durch die außergewöhnliche Schönheit seiner musikalischen Werke ein berühmter Komponist der Romantik. Im Jahr 1849 verstarb Chopin in Paris im jungen Alter von 39 Jahren.


Christian Wagner wurde 2004 in Starnberg geboren und ist derzeit Schüler der 11. Klasse des Christoph-Probst-Gymnasiums Gilching. Im Alter von sechs Jahren begann er, unter der Leitung von Réiko Saito an der Musikschule Gilching Klavier zu spielen. Von Beginn an hat er an Vorspielen und Konzerten teilgenommen, außerdem spielt er als Pianist im Orchester des Christoph-Probst-Gymnasiums. Seit Sommer 2018 wird er von Gernot Sieber unterrichtet.
Christian hat zahlreiche erste Preise bei der Klavier Olympiade und dem Jugendmusikwettbewerb Fünfseenland in Gilching sowie dem Musikwettbewerb Jugend Musiziert sowohl als Solist als auch in Kammermusik Ensembles gewonnen.

Pauline Karuga

 

Chia-Lun Hsu

 

ca. 18.30 Uhr
 

Johann Sebastian Bach
Sonate für Solovioline g-moll, BWV 1001
   Adagio (1. Satz)

 

Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert Nr. 3 G-Dur, KV 216
   Allegro (1. Satz)


César Franck
Sonate A-Dur für Violine und Klavier
   Allegro (2. Satz)

 


Pauline Karuga (Violine),
Chia-Lun Hsu (Klavier)

Pauline Karuga wurde 1998 in München geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Geigenspiel. Unterricht erhielt sie u.a bei Julieta Craciunescu und Rebekka Hartmann. 2017 begann Pauline ihr Studium in der Klasse von Prof. Ida Bieler an der Robert-Schumann Hochschule Düsseldorf, welches sie seit Herbst 2019 bei Gertrud Schilde an der Hochschule für Musik und Theater München fortsetzt.
Ihrer großen Leidenschaft, der Kammermusik, folgend, besuchte sie Meisterkurse beim Goldmund Quartett und bei der renommierten Cembalistin und Kammermusikerin Caroline Bergius.
Von 2012-2018 war Pauline Mitglied des Jugendorchesters der Bayerischen Staatsoper „ATTACCA“, wo sie 2016 die  Konzertmeisterstelle übernahm. Seit 2015 ist Pauline zudem Konzertmeisterin des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters.
Sie hat große Freude an der Zusammenarbeit mit Sängern und war in mehreren Projekten des Münchner Opernstudios involviert. Pauline ist mehrfache erste Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“.

 

Der in Taiwan geborene Pianist Chia-Lun Hsu gilt als einer der großen Hoffnungsträger der neuen taiwanesischen Pianistengeneration. Die Kritik lobt ihn für seine Werktreue und reine Interpretationen. Er verfügt über eine breitgefächerte Diskographie und ist im Besonderen für seine Chopin und Debussy-Einspielungen bekannt.
Außerdem verfügt er über ein reichhaltiges Repertoire, beschäftigt sich jedoch besonders gern mit Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts. Chia-Lun Hsu ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe und spielt weiterhin Solo- und Kammermusikkonzerte weltweit.

Franziska und Victoria Deutsch

 

Fiona Kleinle

 

Jakob Smolinski

 

Marek Smolinski

 

Lion Wegmann

 

ca. 21.30 Uhr
 

"Creep" - Radiohead mit Jakob Smolinski
"Time After Time" - Cindy Lauper mit Fiona Kleinle
"I don‘t wanna be you anymore" - Billie Eilish mit Victoria Deutsch
"Ich gehör nur mir" aus „Elisabeth" mit Franziska Deutsch
"Stay"- Rihanna mit Fiona Kleinle
"So lonely"- Giorgia Smith mit Victoria Deutsch
"Enlightenment"- aus "Starry" mit Franziska Deutsch
"Aircatcher"- Twenty one Pilots und
"Can‘t pretend"- Tom Odell mit Jakob Smolinski und Marek Smolinski


Lion Wegmann als Gast (piano),
Jakob Smolinski (piano),
Marek Smolinski (drums)


Schülerinnen und Schüler der Musikschule Gilching,
Gesangsklasse Daniela Ziegler und
Schlagzeugklasse Thomas Steppich

Musical- und Popballaden sind Musikstücke, die von Emotionen getrieben sind. Sie erzählen eine Geschichte, oft über Liebe, Sehnsucht, Einsamkeit oder Hoffnung. Man kennt große, emotionale Pop- und Rock-Balladen aus den 80er und 90er Jahren (von Künstlern wie Stevie Wonder, Whitney Houston, Céline Dion), doch auch in moderner Popmusik sind sie zahlreich vertreten – Künstler wie Ed Sheeran, Rihanna, und Taylor Swift erobern mit Balladen die Charts.
Im Musical-Bereich werden Balladen gerne eingesetzt, um die Zuhörer über die Motivation oder den Hintergrund der Charaktere zu informieren, bevor wichtige Entscheidungen getroffen werden – sie stellen steigende Spannung oder Wendepunkte im Verlauf der Geschichte dar; Schlüsselszenen, die den weiteren Verlauf der Handlung maßgeblich beeinflussen.

 

Lion Wegmann wurde 1998 in München geboren, wo er bereits mit vier Jahren eine zunächst klassische Klavierausbildung genoss.
Von 2004-2010 war er Mitglied und Solist im Tölzer Knabenchor.
Mit 14 Jahren ging er, als bis dahin jüngster Student, an die "Neue Jazzschool" in München, wo er ein dreijähriges Studium mit der Note 1 abschloss und daraufhin im November 2016 den 1. Platz bei einem Steinway Wettbewerb im Bereich Rock/Pop/Jazz gewann.
Im Oktober 2016 begann er sein Bachelorstudium "Jazz-Piano" an der Musikhochschule in Nürnberg bei Prof. Rainer Böhm, welches er im September 2020 mit der Note 1,1 absolvierte. Im Jahr 2019 gewann er den 3. Platz beim Bruno-Rother Wettbewerb, bei welchem er im Folgejahr auf den 2. Platz kam. Heute studiert er, an derselben Hochschule, im Master "Komposition/Arrangement" bei Prof. Steffen
Schorn.

Den vollständigen Veranstaltungskalender finden Sie unter

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstforum Gilching e.V.